Am letzten Samstag haben wir bei wunderschönem Wetter in Walsrode die Personensuche mit Backup (oder auch Flanker genannt) geübt.

Wieviel darf und soll dieser sagen, helfen und unterstützen? Worauf muss er achten und wie nah am Team gehen? Was darf er auf keinen Fall machen?

Es kommt hier darauf an, das Team während der Suche zu unterstützen und sichern, aber nicht abzulenken und aus dem Gefühl zu bringen.

Der Backup kannte den Trail nicht, so ist der Trainer noch etwas weiter nach hinten gerückt als sonst und konnte auch weniger unterstützen. Für fortgeschrittene Teams stellt dies eine tolle Übung als Vorstufe zum Doubleblind dar.

Walsrodes Innenstadt war voll, so konnten wir gut das Mantrailing mitten im „Getümmel“ üben.

Die Sonne schien endlich mal wieder. Nach all den regnerischen und stürmischen Wochen war es ein wundervoller Tag, den wir alle sehr genossen haben.